Die Kyburg thront stolz 150 Meter über der Töss. Sie ist die besterhaltene feudale Burg der Nordostschweiz. Sie war der Stammsitz der Kyburger Grafen, einem der wichtigsten Adelsgeschlechter im Hochmittelalter. 1264 gelangte sie in den Besitz der Habsburger, welche die Kyburg 1424 an die Stadt Zürich verkauften. Bis 1798 residierten Zürcher Landvögte auf dem Schloss. Das interessante Museum bietet vielfältige Einblicke in den Burgalltag der vergangenen 800 Jahre.

 

Neuigkeiten

 

 

20. August 2016: Autobau Erlebniswelt Romanshorn (Sommerprogramm 2016)

Der zweite Sommeranlass 2016 war geprägt von einer geballten Ladung Auto-Faszination.
Insgesamt 17 Kyburger und Partnerinnen sowie Gäste nahmen teil und tauchten in Romanshorn in die Autobau Erlebniswelt ein.

Mehr Informationen und Bilder des Anlasses finden Sie unter Interne Anlässe.


 

16. Juli 2016: Brauerei Euelbräu & Freizeitanlage Dättnau (Sommerprogramm)

Der erste Sommeranlass 2016 war den lukullischen Genüssen gewidmet. Mehr als 30 Kyburger, Partnerinnen und Gäste besichtigten die Brauerei Euelbräu, degustierten deren Erzeugnisse und genossen nach einer kurzen Verschiebung in der FZA Dättnau entspannte Gespäche und ein feines Menü.

Mehr Informationen und vor allem Bilder des Anlasses finden Sie unter Interne Anlässe.


 

29. Juni 2016: Die Kyburger besuchten die Schaffhauser Odd Fellows auf deren Petriwiese

Der jährliche Besuch bei unseren Schaffhauser Freunden fand einmal mehr bei schönstem Wetter statt.

Lesen Sie weiter unter Interne Anlässe